Dolce & Gabbana Penne Mezzane rigate

CHF 6.80 inkl. MwSt

Die Penne Mezzane Rigate gehören zur Familie der Penne und unterscheiden sich aufgrund ihres etwas kleineren Durchmessers von letzteren. Der Ausdruck Penne bezieht sich in der italienischen Sprache auf die Gänsefeder (Penna d’Oca), die früher zum Schreiben benutzt und schräg abgeschnitten wurde, um eine feine Spitze zu erhalten. Die Nudelsorte, die aus einem glatten oder gerillten Teigrohr hergestellt wird und unterschiedlich lang sein kann, weist den charakteristischen diagonalen Schnitt der Schreibfeder auf. Die Penne sind eine der wenigen Nudelsorten mit einem gesicherten Ursprungsdatum: Im Jahr 1865 beantragte und erhielt ein Nudelhersteller aus San Martino d’Albaro (Genua), Giovanni Battista Capurro, tatsächlich das Patent für eine diagonale Schneidemaschine. Das Patent war besonders wichtig, den damit konnte frische Pasta in Form einer Schreibfeder zugeschnitten werden, ohne dass der Teig zerdrückt wurde. Das Format war variabel zwischen 3 und 5 cm (Mezze Penne oder Penne). Im Dokument, das im Archivio Centrale dello Stato di Roma (Zentralarchiv des Staates Rom) aufbewahrt wird, ist zu lesen: „Bis heute war es nur mit den Scheren in der Hand möglich einen diagonalen Schnitt zu erhalten. Diese Methode war nicht nur besonders zeitintensiv und aufwendig, sondern führte auch dazu, dass die Schnitte unregelmäßig und die Teige zerdrückt wurden„. Die Penne Mezzane Rigate sind ausgezeichnet für die Zubereitung von Nudelgerichten mit Saucen mit Rind- oder Schweinefleisch geeignet. Sie passen jedoch auch hervorragend zu Saucen mit Gemüse wie Melanzani, Paprika, Zucchini und Artischocken oder zu originelleren Rezepten wie etwa mit Lachs und Wodka. In

Inhalt: 500g

Kategorie:

Beschreibung

Gragnano, die Stadt der Nudeln, liegt auf der sorrentinischen Halbinsel in der Region Kampanien. Unweit der Amalfi-Küste und umgeben von den Lattari-Bergen, die sich durch ein mildes Klima mit der perfekten Mischung aus Sonne, Meeresbrise und Luftfeuchtigkeit auszeichnen, genießt die antike Stadt eine besonders günstige Lage und ideale Bedingungen für die Herstellung von Teigwaren.

Dank seiner mehr als 500-jährigen Geschichte in der Herstellung von qualitativ hochwertigen Hartweizen-Teigwaren ist Gragnano weltweit als europäische Hauptstadt der Teigwaren bekannt. 2013 hat das „weiße Gold“ das Zeichen der geschützten geografischen Angabe (g.g.A.) IGP erhalten. Das prestigeträchtige g.g.A. – Siegel wird ausschließlich für die in der historischen Stadt hergestellten Teigwaren vergeben. Entscheidend ist dabei die Herstellung nach der traditionellen Methode, die besonders die Verwendung des besten Hartweizengrießes in Verbindung mit dem reinsten lokalen Quellwasser erfordert.

Die Geschichte der Familie Di Martino erzählt von der Leidenschaft für Pasta. Und wie alle Geschichten hat auch die von Di Martino seit 1912 ihren Protagonisten: Giuseppe Di Martino.

Die Di Martino-Nudeln werden nur aus dem besten ausschließlich italienischen Hartweizengrieß hergestellt, der mit reinem lokalen Quellwasser aus der Forma-Quelle vermischt, durch rauhe bronzene Formen gezogen und langsam bei niedriger Temperatur getrocknet wird, wie es die Vorschriften für Pasta di Gragnano IGP verlangen. Die Nudeln enthalten eine Mindestmenge an Eiweiß von 14%, was einen ausgezeichneten Kochfestigkeit und eine hohe Verdaulichkeit begünstigt.

In Zusammenarbeit mit dem Designer-Duo Domenico Dolce und Stefano Gabbana ist die Dolce & Gabbana – Special Edition entstanden mit dem Slogan: “La Famiglia, la Pasta, l’ Italia!”. Exzellente Pasta trifft exzellentes Design!

Titel

Nach oben